Wie ist das, wenn die eigene Mutter ihre Erinnerungen verliert ... und was verlieren damit ihre Kinder?

Diesem Thema bin ich in meiner Kurzgeschichte "Am Fenster" nachgegangen.

Hier ein kleiner Textauszug:

 

"Am Fenster

Braunes Herbstlaub wirbelt auf, tanzt in kleinen Kreisen umeinander, schert aus, um über den Rasen zu purzeln - mitgerissen von einer Böe.

Wann hat es begonnen?

 

Das letzte Mal, als ich bei dir war, hing es noch oben an den Bäumen, ein wenig rostrot bereits oder altgelb gezeichnet. Wir fanden sie hübsch diese Farben, du und ich. Hast Zweige abgebrochen, zu einem Strauß zusammengestellt, hast ihn geschüttelt, dabei dem Rascheln der Blätter gelauscht, bist sanft mit den Fingern darüber gestrichen, hast gelächelt und die Wohnung damit geschmückt. ..."

(Foto: Kerstin Brichzin)